Sonntag, 05 Jul 2020
 
 
 
 

Delegiertenversammlung 2012

Die Delegiertenversammlung 2012 im Haus Kräh

Die Liste der zu Ehrenden war lang und eindrucksvoll:

von links:  Dr. Georg Meiski, Frau, Herr Erwin Fischer, Frau , Frau, Frau, Frau Frau, Armin Steger, Peter Volkmer, Richard Schwarz

Am Donnerstag, den 15.11.2012 fand die diesjährige Delegiertenversammlung des TSV Deggendorf im Haus Kräh statt. Neben den anwesenden Ehrengästen: Frau Margarete Tuchen vom Stadtsportverband und Peter Volkmer als Vertreter der Stadt Deggendorf, waren auch viele Ehrengäste aus den eigenen Reihen gekommen. Diese erhielten in diesem Rahmen Ehrungen für die 20-jährige ( Silber ) bzw. 30-jährige ( Gold ) Mitgliedschaft beim TSV Deggendorf. Aber den größeren Anteil der Anwesenden bildeten doch die Vertreter der einzelnen Abteilungen und die Abteilungsleiter. 

Alle waren mit dem angenehmen Ambiente zufrieden und zeigten sich angenehm überrascht.

Den Abend begann Herr Dr. Georg Meiski, der 1. Vorsitzende. Er rief zum Totengedenken auf und erinnerte im Folgenden an den 80. Geburtstag von Horst Freyer, dem 2. Vorsitzenden, im letzten Jahr. Er bereitete die Anwesenden darauf vor, dass in einem Jahr eine personell vollständig neu zusammen gesetzte Vorstandschaft gewählt werden müsse. Als Vorbereitung wurde von Seiten der Vorstandschaft eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die eine Arbeitsplatzbeschreibung der Vorstandschaft erarbeiten solle. Darüber hinaus muss geprüft werden, welchen Arbeiten ausgelagert werden können und in welcher Form bezahlte Arbeit in der Verwaltung des Vereines eingesetzt werden kann. Der Zeitpunkt des bisherigen Weihnachtsessen wurde verschiedentlich wegen der Nähe zur Delegiertenversammlung zur Diskussion gestellt. Der technische Ausschuss beschloss einvernehmlich diesen Termin auf den Sommerbeginn - zwischen Ostern und Pfingsten - zu verschieben. Eine formlose Abstimmung per Akklamation ergab die Zustimmung der Anwesenheit. Damit übergab Dr. Georg Meiski das Wort an den Kassier, Herr Horst Freyer. Dieser erklärte, dass die Kassenprüfung in diesem Jahre nicht mehr rechtzeitig zur Delegiertenversammlung durchführbar war. Die umfangreichen Abrechnungen der 150-Jahr-Feier seien noch nicht vollständig abgearbeitet. Mit Genehmigung der Kassenprüfer wurde vereinbart, dass ausnahmsweise die beiden Jahrgänge 2011 und 2012 zusammen gefasst werden.

 

Unterkategorien